Baufragen.de Profi Chat

Ein Umzug mit Herausforderungen Abteilung Spritzguss hat den neuen Hallenkomplex bezogen

TN5/12.10.18 Auf einige ganz besondere Wochen schauen wir bei aquatherm an unserem Hauptsitz in Attendorn zurück: Sowohl für Mitarbeiter als auch für Besucher kaum zu übersehen war der Umzug der Abteilung Spritzguss in den neuen Hallenkomplex. Hierfür mussten 34 Spritzgussmaschinen mit großen Kränen von der alten in die neue Fertigungshalle transportiert werden – und das bei laufender Produktion. 

Für den Spritzguss war es bereits der dritte Umzug: Nachdem sich aquatherm Ende der 1970er Jahre im Gewerbegebiet Biggen angesiedelt hatte, waren Spritzguss und Extrusion zunächst zusammen in einem Gebäude untergebracht. Aufgrund der stetigen Vergrößerung des Unternehmens und der damit verbunden Erweiterung der Fitting-Produktion stand ein zweimaliger Ortswechsel an, bevor nun der neue Hallenkomplex bezogen werden konnte. Nötig wurde der Umzug besonders, da in der alten Halle keine Kapazitätserweiterungen möglich waren; außerdem stellte die niedrige Deckenhöhe die Mitarbeiter immer wieder vor Herausforderungen bei der Umrüstung der großen Maschinen. Deshalb entschloss man sich bei aquatherm zu einem Um- und Neubau mit nun insgesamt 4750 Quadratmetern (siehe TechNews 3/2018). 

Zunächst wurden Kellerbereiche modernisiert, dann begann die Kernsanierung einiger Teile des alten Hallenkomplexes, der früher die Extrusion beherbergte. Ein 1200 Quadratmeter großes Produktionsgebäude wurde abgerissen, um Platz für die neue Halle zu schaffen. Als die Bauarbeiten abgeschlossen waren, wurden innerhalb von nur acht Wochen insgesamt 34 Spritzgussmaschinen zum Teil mit Robotern und Peripherieeinheiten verlagert. Diese wurden nach Ausbringungsmenge und optimiertem Materialfluss sortiert aufgestellt. Nur zwei Tage nach dem Start des Umzugs wurden bereits die ersten Formteile in der neuen Halle produziert. 

Die Hallenhöhe von rund neun Metern ermöglicht den Mitarbeitern nun ein effizienteres Arbeiten. Zum Einsatz kommen dafür Krananlagen mit einer Tragkraft von bis zu zehn Tonnen, die in beinahe jede Ecke der Halle reichen. Im Untergeschoss der Fertigungshalle befindet sich zukünftig das Team der Werkzeuginstandhaltung. Hier wurde ein Lager für 360 Palettenstellplätze und Arbeitsplätze für die Vorbereitung der insgesamt rund 400 Werkzeuge gebaut. Aufgrund der Größe des Kellerbereichs besteht hier ebenfalls Platz für Erweiterungen. 

Beim Um- und Neubau kamen natürlich auch aquatherm-eigene Produkte zum Einsatz: aquatherm orange system als Industriebodenheizung, aquatherm black system im Bereich der Werkzeuginstandhaltung als Flächenheizsystem in der Wand, aquatherm red pipe als Sprinkleranlage und aquatherm blue pipe zur Prozesswasserversorgung. 



 

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  










517efb111