Baufragen.de Profi Chat

Hinweis zur Planung & Auslegung von Druckluftanwendungen

TN5/12.10.18 Bei der Planung und Auslegung von Rohrleitungssystemen für Druckgasanwendungen sind die nachfolgenden maximalen Betriebsdrücke zu beachten.

Die Tabelle gilt für Temperaturen von 10 °C bis 40 °C. Beim Einsatz unter hiervon abweichenden Betriebsbedingungen wenden Sie sich bitte zur Überprüfung direkt an unseren technischen Service.

Achtung: Der Ausfall von Rohrleitungen, die dem Transport von Druckluft oder anderen Gasen dienen, kann unkontrollierbare und gefährliche Auswirkungen zur Folge haben. 

Anders als beim Drucktest oder Transport von flüssigen Medien, lässt die im Versagensfall freigesetzte Energie der komprimierten Gase die unter Druck stehenden Rohrleitungskomponenten möglicherweise schlagartig und unkontrollierbar bersten.

aquatherm empfiehlt, Kunststoffrohrleitungen, die für den Transport gasförmiger Medien bestimmt sind, mit einer bruchfesten Ummantelung zu versehen. Wo es möglich ist, sollten Rohrleitungen in der Erde verlegt bzw. andere geeignete Maßnahmen ergriffen werden, die eine mechanische Schädigung verhindern oder minimieren. Dieser Schutz muss ebenso verhindern, dass Rohrleitungsteile im Versagensfall unkontrolliert umherfliegen können. Die Rohrleitung muss vor schädigenden Einflüssen wie z. B. UV-Licht, chemische Einflüsse, Temperatur und Oxidation geschützt werden.

Sorgen Sie stets dafür, Gefahren für Personen in der Nähe von Druckgasanlagen auszuschließen. Beachten Sie vor der Installation von Rohrleitungsanlagen  die geltenden nationalen und internationalen Installations-, Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften sowie die geltenden Gesetze, Normen, Richtlinien und technischen Regeln.

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  










517efb111