Baufragen.de Profi Chat

Das Oldtimer-Zentrum Depot3: Modernste Gebäudetechnik sichert historische Werte

TN5/08.10.18 Alles, was das Herz echter Automobilenthusiasten schneller schlagen lässt – das bietet das Anfang 2017 eröffnete Oldtimer-Zentrum Depot3 von Dipl. Ing. Ralph Grieser in Mülheim-Kärlich. In den Verkaufsräumen des Gebäudekomplexes, der im Stil des historischen Fahrerlagers am Nürburgring gehalten ist, warten ständig zwischen 15 und 20 automobile Klassiker auf einen potentiellen Käufer. Neben Restaurations- und Werkstattleistungen stellt die professionelle Unterbringung und Einlagerung von Oldtimern einen Schwerpunkt der Spezialisten von Depot3 dar. Für Ralph Grieser war besonders die verlässliche Temperierung der Garagenhalle, die sich auf dem Firmengelände befindet, von enormer Wichtigkeit. Nur gleichbleibende Temperaturen von etwa 15 Grad Celsius bieten ideale klimatische Verhältnisse für die Lagerung von Fahrzeugen, denn die Folge von Temperaturschwankungen wäre die Bildung von Kondenswasser in den Hohlräumen der Karosserien. Auf der Suche nach einer intelligenten Lösung zur gleichmäßigen und energieeffizienten Raumtemperierung stieß der Inhaber des Oldtimer-Zentrums auf das aquatherm black system. Dank seiner geringen Aufbauhöhe kann das System in Fußboden, Wand und Decke eingebracht werden. Je nach gewählter Wassertemperatur wird über die Rohrregister wahlweise geheizt und/oder gekühlt. In der Regel wird aquatherm black system mit wesentlich niedrigeren Vorlauftemperaturen als übliche Fußbodenheizungssysteme betrieben. Die einfache Regelungstechnik und die automatische Umschaltung von Heiz- auf Kühlbetrieb qualifizierten die Register zusätzlich als ideales Klimatisierungssystem für die Garagenhalle im Depot3.

Ein System für viele Anwendungen

Für das Fahrerlager und die Werkstatthalle entschied sich der Planer für die Einbringung der aquatherm black system-Register in die 20 Zentimeter hohe Betonschicht der Bodenplatte. Die im Objekt eingesetzten Registerelemente mit einer Länge von bis zu fünf Metern wurden bereits im Hauptwerk der Unternehmensgruppe aquatherm objektspezifisch produziert. Die Anbindung des Flächenheiz- und Kühlsystems konnte über Tichelmann-Verteiler aus aquatherm blue pipe-Rohren in der Dimension 40 Millimeter realisiert werden. aquatherm blue pipe ist ein absoluter Spezialist für den Transport von kühlenden und heizenden Medien in geschlossenen Systemen und eignet sich deshalb auch besonders gut für verschiedenste Industrieanwendungen. Im Depot3 wurde das aquatherm blue pipe-System ebenfalls bei der Versorgung der einzelnen Arbeitsplätze mit Druckluft eingeplant. Als Werkstoff wird beim blauen Anbindesystem – sowie bei den schwarzen Registern – ausschließlich fusiolen® PP-R 80 verwendet. Die physikalischen Eigenschaften des Kunststoffes sind auf die besonderen Belange des Heiz- und Kühlsektors abgestimmt. Die guten Schweiß-eigenschaften bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Lebensdauer. Das Material zeichnet sich zudem durch hohe Temperatur- und Druckbelastbarkeit aus.

Hoher Vorfertigungsgrad sichert kurze Einbauzeiten

Die korrosionsresistente und diffusionsdichte aquatherm blue pipe-Verteilung für das Depot3 entstand in der industriellen Vorfertigungsabteilung von aquatherm. Von der Anfrage bis zur baustellengerechten Anlieferung bietet die aquatherm Vorfertigung jederzeit Unterstützung im Bereich der Versorgungstechnik. Im Depot3 konnte durch diesen hohen Vorfertigungsgrad die Anbindung der Registerelemente vor Ort sehr schnell und mit geringstem Werkzeugeinsatz erfolgen. Insgesamt wurde in einem Zeitraum von nur zwei Wochen eine Gesamtfläche von 1800 Quadratmeter ausgestattet mit Heizregisterelementen, die an acht Verteilungen im Tichelmann-Verfahren angeschlossen wurden. 

Im Herzstück des Depot3, der Werkstatt, spielt aquatherm black system als Industriebodenheizung weitere Vorteile aus. Da die Gesamtleistung durch zwei Drittel Strahlungsanteil und ein Drittel Konvektion erzielt wird, entsteht keine Zugluft und damit keine erhöhte Staubbelastung. Im Verkaufsbereich des Depot3 wurden die Register zusätzlich auf einen von der Hallendecke abgehängten Stahlrahmen montiert. Grundlegend für diese Lösung war das geringe Gewicht von 4,1 Kilogramm pro Quadratmeter (inklusive Wasserfüllung) der Register. 




Suchen & Finden  
erweiterte Suche  










517efb111