Baufragen.de Profi Chat

Ausbildung bei aquatherm - Der 1. Tag

Nach fast einem Jahr Vorbereitungszeit ist es endlich soweit und unsere neuen Azubis beginnen Ihre Ausbildung bei uns.

Da stellt sich die Frage, was in einem Jahr vor offiziellem Start der Ausbildung eigentlich alles so passiert ist?!

Zu Beginn eines jeden Jahres klären wir intern den zukünftigen Ausbildungsbedarf in den verschiedenen Abteilungen. 13 Berufsbilder, die wir intern ausbilden, gilt es dabei zu betrachten. Sobald die Planung mit der Geschäftsleitung abgestimmt ist, werden die Ausbildungsplätze veröffentlicht und spätestens persönlich auf der Berufsmesse im Mai/Juni eines jeden Jahres in Olpe vorgestellt. Dabei gilt es zu beachten, dass die Ausbildungsplätze immer für das folgende Jahr in die Planung gehen. Der Personalbedarf für unsere aktuellen neuen Azubis stand also bereits Jahresanfang 2016 fest.

Die ersten Bewerbungen bekommen wir mit den ersten Stellenausschreibungen zu Beginn des Jahres, bereits mit den Halbjahreszeugnissen. Einige Azubis lassen sich noch etwas Zeit und lernen die Betriebe auf der Berufsmesse kennen, so dass der Großteil der Bewerbungen mit dem Abschlusszeugnis im Sommer bei uns eintrifft.  Das bedeutet, die Bewerbung für einen Ausbildungspatz erfolgt 1 – 1,5 Jahre vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn!

Die Bewerbungen werden anschließend durch die Ausbildungsleitung Rebecca Szilinski sowie den Ausbildern in den Fachbereichen bewertet und interessante Bewerber zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Vorstellungsgespräch dauert ca. 1 Stunde in der wir uns gegenseitig ein wenig beschnuppern können. Anschließend erfolgt noch ein Azubi-Test, der eine weitere Stunde dauert. Sobald wir alle Gespräche abgeschlossen haben, werden die besten Bewerber zu einem Praktikum eingeladen.Das Praktikum ist für uns ein ganz wichtiger Bestandteil bei der Auswahl unserer zukünftigen Fachkräfte. Hier haben die jungen Menschen sowie die zukünftigen Kollegen einige Tage Zeit sich kennenzulernen. Die Bewerber lernen nicht nur das Team, den Ausbilder und die Abteilungsleitung kennen, sondern können sich direkt vor Ort einen Eindruck verschaffen: wie sieht ein Ausbildungsplatz bei aquatherm aus? Nach dem Praktikum fällt meist beiden Seiten die Entscheidung viel leichter: Welcher Bewerber hat sich in das Team gut eingebracht und Interesse und vielleicht schon Talent für den Ausbildungsberuf gezeigt? Und auch die Bewerber wissen nach einigen Tagen, ob sie sich vorstellen können, bei aquatherm ihre Ausbildung zu beginnen? Waren die Kollegen nett zu mir und haben mir viel gezeigt? Konnte ich sogar schon selber kleine Aufgaben erledigen?

Sobald die Entscheidung für einen neuen Auszubildenden gefallen ist, wird dieser persönlich darüber informiert und ein Termin zur Vertragsunterschrift wird vereinbart. Da die meisten Azubis noch minderjährig sind, werden sie zu diesem Termin von ihren Eltern begleitet. In dem Termin werden nicht nur einfach die Verträge gegengezeichnet, vielmehr nehmen wir uns viel Zeit, um den Vertrag Punkt für Punkt zusammen durchzugehen, Unklarheiten auszuräumen und über den Vertrag hinausgehende Informationen zu vermitteln und Fragen zu beantworten. Nach dem Termin sollen sowohl die Jugendlichen als auch die Eltern wissen, welche Rechten & Pflichten eine Ausbildung bedeuten und wie die weitere Vorgehensweise ist.

Nach der Vertragsunterschrift – häufig in den Sommer-/Herbstferien – muss unser neuer Auszubildender noch das letzte Schuljahr absolvieren. Kontakt besteht in dieser Zeit immer, wenn es neue Zeugnisse gibt. Zudem bekommt jeder neue Azubi während dieser Zeit bereits unsere Mitarbeiterzeitschrift, die Rohrpost“ zugesendet. Zwischen den Osterferien und den Sommerferien des folgenden Jahres – also das Jahr in dem die Ausbildung losgeht – findet immer ein Azubi-Kennlerntag statt.

Bei dem Azubi-Kennlerntag lernt sich das neue Lehrjahr bereits vor dem 1. Arbeitstag kennen.

Somit beginnt jeder Kennlerntag mit einer kleinen Vorstellungsrunde. Anschließend versucht die Ausbildungsleitung alle offenen Fragen bereits vor Ausbildungsbeginn auszuräumen. Ziel ist es, dass die Azubis mit einem guten Gefühl in die Ausbildung starten und schon ein wenig wissen, was auf sie zukommt. Neben einigen organisatorischen Dingen, z. B. Einsammeln von Unterlagen, Anprobe der neuen Firmenkleidung etc., geht es schon ins Eingemachte.

Die Azubis lernen

  • die Arbeitszeiten in den verschiedenen Bereichen kennen
  • wann die Einschulung ist und welche Regelungen in der Berufsschule hinsichtlich Klassenarbeiten und Zeugnisse gelten
  • die Arbeitszeiten und die Planung bzgl. der Lehrgänge in der Lehrwerkstatt kennen
  • wie die Ausbildungsnachweise zu schreiben sind
  • was das Thema „Arbeitssicherheit“ bedeutet – hierzu findet direkt schon eine Unterweisung durch unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit statt
  • wie man Ideen bei aquatherm einreichen kann
  • wie die Zeiterfassung funktioniert
  • wie sie die Fahrtkostenabrechnung für die Fahrten zur Berufsschule und zur Lehrwerkstatt ausfüllen müssen
  • wie man sich arbeitsunfähig – umgangssprachlich krank – meldet

Soviel neue Inhalte sind natürlich kräftezehrend; ein gemeinsames Mittagessen soll die Kraftreserven wieder auffüllen. Die sind auch notwendig, da ein weiterer Tagesordnungspunkt die Betriebsführung ist. Somit lernen die Azubis bereits das Firmengelände kennen und können sich am 1. Ausbildungstag orientieren – sie erfahren auch viel über die verschiedenen Abteilungen und deren Aufgaben. Bis alle wieder nach Hause können, werden von allen neuen Azubis für das interne Organigramm noch Fotos durch unseren Fotografen gemacht. Ein Gruppenbild darf natürlich auch nicht fehlen! Das Ende des Azubi-Kennlerntages bildet dann ein kleiner Vortrag zur Unternehmensstrategie sowie zur Unternehmenskultur inkl. der aquatherm-Werte.

Damit die vielen vielen neuen Informationen bis zum 1. Ausbildungstag nicht vergessen werden, bekommt jeder Auszubildende noch eine vollgepackte Tasche mit. In dieser finden sich neben einem Starter-Kit für die Berufsschule und die Lehrwerkstatt, ein USB-Stick auf dem alle Vorlagen gespeichert sind sowie unsere Willkommensmappe, in der man alles nachlesen kann. Ein paar Kleinigkeiten runden unsere „Schultüte“ noch ab.

So gut ausgestattet kann dann der erste Ausbildungstag endlich kommen!

An alle neuen Azubis 2018: Nochmals herzlich willkommen; wir freuen uns das ihr nun Teil der aquatherm-Familie seid.


Cerca nel sito  
ricerca avanzata  



 

 




517efb111